Zuletzt Eingestellt: Botanicals.ch Zuletzt Eingestellt: Botanicals.ch de http://botanicals.ch Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT SUKKULENTEN - Mit 60 farbigen montierten Illustrationen von Pia Roshard - Donnerstag, 17. Mai 2018 - 20:30:55 http://botanicals.ch/item/id/SUKKULENTEN_Mit_60_farbigen_montierten_Illustrationen_von_Pia_Roshard_681.html

"Sukkulenten"

Krainz, Hans/Roshard, Pia

Zürich, Silva-Verlag, 1958. 3.Aufl. 4°. 131 S. Mit 60 farbigen montierten Illustrationen von Pia Roshard.

Original-Leinenband mit geprägter Vorderdeckel-Illustration; farbig illustrierter Original-Umschlag.

Zustand: Schutzumschlag mit kleinem Riss, sonst tadelloses, sauberes Exemplar!

]]>
http://botanicals.ch/item/id/SUKKULENTEN_Mit_60_farbigen_montierten_Illustrationen_von_Pia_Roshard_681.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Tradescantia pallida - Rotblatt - Samstag, 12. Mai 2018 - 14:00:02 http://botanicals.ch/item/id/Tradescantia_pallida_Rotblatt_680.html
Tradescantia pallida

(Synonym: Setcreasea pallida) - Rotblatt


Tradescantia pallida gehört zur Familie der Commelinaceae (Commelinengewächse) und stammt aus Mexiko. Das pflegeleichte Rotblatt Die purpurroten Blätter dieser Tradescantie sind samtweich und mit feinen Häärchen besetzt. Die Blüten sind rosa.


Als Jungpflanze wächst Tradescantia pallida aufrecht, beginnt dann aber mit zunehmender Länge nach unten zu hängen, sodass man die Pflanze am besten in einer Ampel kultiviert.


Kultur: Regelmässig giessen, im Winter bei etwas tieferen Temperaturen (>12°C) weniger Wasser verabreichen. Kann auch bei Zimmertemperatur überwintert werden. Tradescantia pallida liebt einen hellen Standort, etwa an einem sonnigen Südfenster. Nur dann bleibt die schöne Blattfärbung erhalten.

Angeboten sind zwei mittelgrosse Pflanzen. Wegen der fragilen Triebe ist ein Versand nicht möglich!

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Tradescantia_pallida_Rotblatt_680.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Anredera cordifolia - Madeirawein Interessanter Sukkulent, Caudexpflanze, selten angeboten! - Samstag, 12. Mai 2018 - 12:00:02 http://botanicals.ch/item/id/Anredera_cordifolia_Madeirawein_Interessanter_Sukkulent_Caudexpflanze_selten_angeboten__677.html

Anrederacordifolia - Madeirawein

Sukkulent und Caudexpflanze

Anredera cordifolia (Madeirawein oder Basellkartoffel ) stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika, wurde aber in Südeuropa und den vielen Gebieten der Tropen eingebürgert.

Anredera cordifolia bildet Knollen, die sich unterirdisch verzweigen. Diese Knollen bzw. die Blätter werden in den Herkunftsländern als Gemüse genutzt. Selten pflanzt man Anredera cordifolia als Zaunbekleidung. Die Knolle ist seit dem 20. Jahrhundert in Kultur.

Der Madeirawein bildet rankende Triebe, die sich verzweigen. Es werden Wuchshöhen von bis zu 7 m erreicht. Die traubigen Blütenstände sind 5 bis 10 (selten bis 30) Zentimeter lang. Die weissen und duftenden Blüten sind zwar zwittrig, funktionell aber meist männlich. Die Blütezeit reicht von Oktober bis November.

Bei uns lässt man die Triebe ab dem Herbst abtrocknen; sie können dann abgeschnitten werden.

Sie erhalten eine kräftige, mittelgrosse Pflanze mit Drahtbügel - KEIN VERSAND MÖGLICH! Die Pflanze beginnt nach der Winterruhe jetzt (Mitte April) neue Triebe zu bilden.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Anredera_cordifolia_Madeirawein_Interessanter_Sukkulent_Caudexpflanze_selten_angeboten__677.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Yucca filamentosa - Winterharte sukkulente Pflanze! - Dankbarer Blüher - Samstag, 12. Mai 2018 - 11:01:33 http://botanicals.ch/item/id/Yucca_filamentosa_Winterharte_sukkulente_Pflanze_Dankbarer_Blueher_679.html

Yucca filamentosa - Containerpflanze

Winterharte sukkulente Pflanze

Yucca filamentosa , auf Deutsch Palmlilie genannt, stammt aus den Trockengebieten Mexikos und den USA. Sie ist absolut winterhart.

Die Pflanze wird im Laufe der Zeit durch Ausleger eine schöne Gruppe bilden, wie bei uns (Bilder 2-4).

Wegen der Pflanzengrösse und des Topfgewichts nur Abholung möglich!

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Yucca_filamentosa_Winterharte_sukkulente_Pflanze_Dankbarer_Blueher_679.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Tillandsia usneoides - Louisianamoos - Samstag, 12. Mai 2018 - 10:06:12 http://botanicals.ch/item/id/Tillandsia_usneoides_Louisianamoos_678.html

Tillandsia usneoides

Tillandsien gelten als Luftpflanzen, da sie sich von Regenwasser und Feinpartikeln aus der Luft ernähren. Sie eignen sich für den Wintergarten aber auch für die Wohnung, wenn sie genügend Sonnenlicht bekommen und hin und wieder mit etwas (Regen-) Wasser besprüht werden. Man kann sie auch in (etwas temperiertem) Regenwasser tauchen und damit benetzen.

Diese bartflechtenartige, feingliedrige Tillandsie bildet im Laufe der Jahre lange Vorhänge, die man im Sommer gut nach draussen hängen kann. Sie stammt aus einem grossen Verbreitungsgebiet von den südlichen USA bis nach Südamerika. Auf Deutsch wird sie manchmal als „Louisianamoos“ bezeichnet, aber mit einem Moos hat sie gar nichts zu tun.
Die Pflanze blüht im Frühling oder Sommer; die zarten grünen Blüten sind klein.

Sie bieten auf einen Büschel von ca. 60-70 cm Länge. Die Pflanzen stammen aus eigener Vermehrung.

Grosse, dichte Pflanzen auf Anfrage. Sie können die Pflanzen auch gerne bei mir auswählen und abholen.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Tillandsia_usneoides_Louisianamoos_678.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Ceropegia woodii - Ampelpflanze - Sonntag, 06. Mai 2018 - 19:41:02 http://botanicals.ch/item/id/Ceropegia_woodii_Ampelpflanze_676.html

Ceropegia woodii - Ampelpflanze

Leuchterblume mit herzförmigen Blättern

Die Triebe ranken an sich selber hoch oder bleiben hängend. Im Herbst sterben die Triebe ab und die Knolle überlebt relativ trocken bis zum nächsten Frühling.

Sie erhalten die im 1. Bild gezeigte Pflanze in der weissen Ampel. Abholung bevorzugt, Versand möglich.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Ceropegia_woodii_Ampelpflanze_676.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Crassula lactea – grosse Ampel - Dickblattgewächs, Sukkulent, zahlreiche weisse Blüten - Donnerstag, 03. Mai 2018 - 17:37:17 http://botanicals.ch/item/id/Crassula_lactea_grosse_Ampel_Dickblattgewaechs_Sukkulent_zahlreiche_weisse_Blueten_675.html

Crassula lactea

Ampelpflanze

Wortherkunft: Von lateinisch crassus, dick, mit Bezug auf die verdickten Pflanzenorgane, sowie lactea, milchig-weiss in Bezugnahme auf die Blüte.

Die Dickblattgewächse umfassen etwa 200 Arten, v.a. im südlichen Afrika. Es sind mehrheitlich sukkulente und mehrjährige Pflanzen.

Die angebotene Crassula lactea wird uralt. Die weissen, sternartigen Blüten erscheinen im Winter. Während der Winterzeit steht die Pflanze kühl aber frostgeschützt und erhält nur sparsam Wasser. Im Sommer können Sie die Pflanze nach draussen stellen, wo sie z.B. in einen Steingarten passt.

Sie kaufen die in Bild 1 abgebildete Pflanze in der Ampel.

Kein Versand, da schwerer Ampeltopf!

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Crassula_lactea_grosse_Ampel_Dickblattgewaechs_Sukkulent_zahlreiche_weisse_Blueten_675.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Tillandsia crocata mit orangen, duftenden Blüten!!! - Donnerstag, 03. Mai 2018 - 17:32:40 http://botanicals.ch/item/id/Tillandsia_crocata_mit_orangen_duftenden_Blueten__674.html

Tillandsia crocata

Tillandsia crocata duftet fein und stark, etwa wie ein Männertreu!

Tillandsien, die aus der Neuen Welt, d.h. Süd- und Mittelamerika stammen, gelten als „Luftpflanzen“; ihre Luftwurzeln dienen bloss der Befestigung an einem Ast oder dergleichen. Die Pflanzen nehmen die Nährstoffe, die sie zum wachsen brauchen, aus der Luft bzw. dem Regen auf.

Nach der Blüte bilden die Pflanzen neue Seitentriebe auszubilden, welche im folgenden Jahr Blütenstände produzieren. So wird im Laufe der Zeit ein Polster entstehen.

Tillansien sind relativ anspruchslose Pflanzen. Benetzen Sie die Pflanzen einmal pro Woche mit weichem, kalkfreiem Wasser, am besten Regenwasser. Passen Sie dabei auf, dass Sie die Blüte selber nicht benetzen. Im Sommer können Sie die Tillandsien ins Freie bringen (langsam an die Sonne gewöhnen!).

Sie bieten auf eine auf einer Rinde aufgebundene und mit einem Draht zum Aufhängen versehene Pflanze.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Tillandsia_crocata_mit_orangen_duftenden_Blueten__674.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Seltene Hechtia argentea - Montag, 30. April 2018 - 17:10:53 http://botanicals.ch/item/id/Seltene_Hechtia_argentea_673.html

Seltene Hechtia argentea

Hechtien gehören zu den Bromelien (Ananasgewächse). Es gibt solche, die als Aufsitzer (Epiphyten) auf Bäumen wachsen und solche, die terrestrisch sind. Diese Hechtia argentea wächst terrestrisch und wird deshalb in einem Topf kultiviert. Sie wird sich mehrfach verzweigen und bildet mit der Zeit eine dekorative Gruppe. Die Blätter sind mit kleinen Häckchen gezähnt. Wird die Pflanze intensiver Sonnenbestrahlung ausgesetzt, entwickelt sie eine graue Bereifung (deshalb der Name argentea = silbrig).

Bromelien eignen sich für den Wintergarten aber auch für die Wohnung, wenn sie genügend Sonnenlicht bekommen und hin und wieder mit etwas (Regen-) Wasser besprüht werden. Im Sommer kann man sie auch nach draussen stellen.

Diese Pflanze ist sehr anspruchslos und einfach zu pflegen!

Sie erhalten eine dreijährige, bereits gut etablierte Pflanze.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Seltene_Hechtia_argentea_673.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Echinopsis subdenutata - Montag, 30. April 2018 - 15:49:26 http://botanicals.ch/item/id/Echinopsis_subdenutata_672.html

Echinopsis subdenutata

Echinopsis subdenudata stammt aus Bolivien, wo die Art in Höhenlagen von 600 Metern wächst.

Der graugrüne, kugelförmige Pflanzenkörper erreicht Wuchshöhen von 5 bis 8 Zentimeter und einen Durchmessern von 7 bis 12 Zentimeter. Die wenigen, in regelmässigen Abständen erscheinenden Dornen sind flach liegend und kurz.

Die weissen bis hellrosafarbenen, sich nächtlich öffnenden Blüten sind 17 bis 20 Zentimeter lang.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Echinopsis_subdenutata_672.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Senecio kleiniiformis - Pfeilkraut - Montag, 30. April 2018 - 15:19:22 http://botanicals.ch/item/id/Senecio_kleiniiformis_Pfeilkraut_671.html

Senecio kleiniiformis

Senecio kleiniiformis ist eine Pflanzenart aus der Gattung Senecio (Korbblütler) bzw. der Familie der Asteraceae. Senecio kleiniiformis, auch Pfeilkraut genannt, ist eine langsam wachsende sukkulente Pflanze aus dem südlichen Afrika. Typisch sind die pfeilspitzenartigen, hellgrün-grauen Blätter und Triebe. Die typischen Senecio-Blüten sind blassgelb.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Senecio_kleiniiformis_Pfeilkraut_671.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Tillandsia fasciculata mit schwertartigem Blütenstand - Montag, 30. April 2018 - 14:48:46 http://botanicals.ch/item/id/Tillandsia_fasciculata_mit_schwertartigem_Bluetenstand_670.html

Tillandsia fasciculata

Pflanze mit einem riesigen Vorkommen, von den südlichen USA über Mexiko und Zentralamerika bis nach Südamerika. Diese Aufsitzerpflanze bildet mit der Zeit grosse Gruppen. Der schwertartige Blütenstand erscheint jeweils an den neuen Trieben und ist sehr attraktiv, orange-gelb mit blauvioletten Einzelblüten. Die Pflanze ist relativ anspruchslos. Aufgebunden auf einen Ast kann die Pflanze im Sommer nach draussen gehängt werden, wo sie mit dem Regen und Wind genügend Nährstoffe aufnimmt. Bei der Kultur im Haus hin und wieder besprühen oder kurz ins abgestandene oder Regen-Wasser tauchen, aber so, dass sich kein Wasser in den Blattachseln hält und zu Fäulnis führen kann.

Sie bieten auf die auf ein grosses Rebholz aufgebundene Pflanze in den beiden ersten Bildern. Das dritte Bild zeigt die Mutterpflanze.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Tillandsia_fasciculata_mit_schwertartigem_Bluetenstand_670.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Seltene Tillandsia palacea mit blauvioletten Blüten - Montag, 30. April 2018 - 14:29:40 http://botanicals.ch/item/id/Seltene_Tillandsia_palacea_mit_blauvioletten_Blueten_669.html

Seltene Tillandsia palacea

Tillandsia palacea gehört zu den grau bereiften bzw. beschuppten Tillandsien, welche helle Standorte und direkte Sonne erträgt. Die Pflanze stammt aus Bolivien, Chile, Kolumbien sowie Peru. Die einzelne Blüte ist blau-violett.

Tillandsien, die aus der Neuen Welt, d.h. Süd- und Mittelamerika stammen, gelten als „Luftpflanzen“; ihre Luftwurzeln dienen bloss der Befestigung an einem Ast oder dergleichen. Die Pflanzen nehmen die Nährstoffe, die sie zum wachsen brauchen, aus der Luft bzw. dem Regen auf.

Nach der Blüte bilden die Pflanzen neue Seitentriebe aus, welche im folgenden Jahr Blütenstände produzieren. So wird im Laufe der Zeit ein Polster entstehen.

Tillansien sind relativ anspruchslose Pflanzen. Benetzen Sie die Pflanzen einmal pro Woche mit weichem, kalkfreiem Wasser, am besten Regenwasser. Passen Sie dabei auf, dass Sie die Blüte selber nicht benetzen. Im Sommer können Sie die Tillandsien ins Freie bringen (langsam an die Sonne gewöhnen!).

Sie bieten auf die hier in Bild 1 abgebildete, auf ein Rebholz aufgebundene und mit einem Draht zum Aufhängen versehene Pflanze.

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Seltene_Tillandsia_palacea_mit_blauvioletten_Blueten_669.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT
Synadenium grantii – Milchbaum - Freitag, 27. August 2027 - 11:08:01 http://botanicals.ch/item/id/Synadenium_grantii_Milchbaum_665.html

Dekorativer kleiner, sukkulenter Baum aus Malawi

Synadenium grantii - Sukkulent

Dekorativer kleiner Baum aus Malawi

Synadenium grantii, heute auch unter dem Namen Euphorbia umbellata bekannt, ist ein Wolfsmilchgewächs (Euphorbiaceae), das aus Malawi stammt. Diese Blatteuphorbie erreicht am natürlichen Standort eine Wuchshöhe von 3 m. Als Zimmerpflanze wird sie nicht so gross; zudem lässt sie sich gut zurückschneiden. Der Milchsaft ist sehr giftig und darf nicht in die Augen gelangen! Man sollte sie jedoch nicht gleich wegen des hochgiftigen "Milchsaftes" verdammen. Doch Kindern (und Haustieren) sollte man den Umgang unbedingt verwehren.
Kultur: So hell als möglich, im Sommer nach Eingewöhnung auch im Freien, vor Mittagssonne schützen; im Winter sehr hell.

Temperatur: mindestens 15° C.

Wassergaben: Im Sommer reichlich giessen; im Winter nach Blattfall fast trocken halten.

Substrat: Lockere, durchlässige Blumenerde, unter Zugabe von Sand - kein Torfsubstrat! Topfgrösse nicht zu klein wählen.

Düngung: Sehr nährstoffliebend, deshalb einmal pro Woche kräftig düngen oder Langzeitdünger geben.

Winterruhe: Das Abfallen der Blätter im Herbst ist das Zeichen, dass der "Milchbaum" eine Winterruhe eingeht. Im Frühling nach dem Neutrieb wird ein recht sonniger und luftiger Standort verlangt. Nach der Neubildung der Blätter sollte wieder ausgiebiger gewässert werden.

Bei Beachtung aller Hinweise kann diese schöne Pflanze ein Blickfang sein, der viele Jahre hindurch die Wohnung verschönert.

Sie erhalten eine ca. 50 cm hohe, gut bewurzelte Pflanze.


Bei Beachtung der Kultur-Hinweise ist diese schöne Pflanze ein echter Blickfang!

]]>
http://botanicals.ch/item/id/Synadenium_grantii_Milchbaum_665.html Fri, 20 Apr 2018 16:49:15 GMT